Programm

 

DONNERSTAG,

28. SEPTEMBER 2017

1
15:45 – 16:00 Uhr
ERÖFFNUNG: Dr. Fritz Audebert
2
16:00 – 16:20 uhr
INTRO: EINE TIROLERIN LÄDT ZUM GESPRÄCH
Prof. Dr. Theresa Kuhn, Universität Amsterdam mit Rainer Haselbeck, Regierungspräsident von Niederbayern und Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich
3
16:20 – 17:40 uhr
DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH:
DAS KRAFTWERK IM HERZEN EUROPAS
Wie können Unternehmen noch besser voneinander profitieren?

4
17:40 – 18:00
10 MINUTEN – 100 FRAGEN AN: Gisela Stuart, niederbayerische Labour Abgeordnete, erklärt die Auswirkungen des Brexits auf unseren Alltag
5
Ab 18:00 Uhr
EMPFANG DER BAYERISCHEN STAATSREGIERUNG gegeben von der Staatsministerin für Europaangelegenhgeiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL
6
Im Anschluss
EINE NEUARTIGE PERSPEKTIVE AUF EUROPA

Grünfeld, Liszt und 2 Löwen

Freitag,

29. SEPTEMBER 2017

1
8:00 – 10:00 Uhr
EUROPÄISCHES FRÜHSTÜCK
2
10:00 – 10:30 Uhr
INTRO: YOUNG EUROPEANS CONNECTEDEike-Maria Hinz, Head of Communities & Networks, icunet mit Maryia Kukharava, senior Communications offcer at the erasmus mundus association
3
10:30 – 11:45 Uhr
YOUNG EUROPEANS MEET COMPANIES
Wie schaffen Unternehmen Zuhause und Perspektive für die Generation Y?

4
11:45 – 12:15
WIE GELINGT NACHHALTIGER WISSENSTRANSFER IN DER DIGITALEN WELT?
Hubert Barth, Vorsitzender der Geschäftsführung und Country Managing Partner von EY Deutschland im Gespräch mit Dr.Andreas Böhm, Gründer und Geschäftsführer, ONELOGIC GmbH, Andreas Fill, Geschäftsführer, CEO Fill Gesellschaft mbH und Wolfram Hatz, Vizepräsident bayme vbm und 
5
12:15 – 14:00 Uhr
LUNCH & NETWORKING
6
14:00 – 15:00 Uhr
ORANGE SOFA mit Antonio Tajani, Präsident des Europäischen Parlaments und Manfred Weber, Vorsitzender der EVP-Fraktion
7
15:30 – 15:50 Uhr
IMPULS. DIE NEUE TÜRKEI – EIN VERHEISSUNGSVOLLES PROJEKT STECKT IN DER SACKGASSE
Prof. Dr. Udo Steinbach, Humboldt-Viadrina Governance Platform/Governance Center Middle East – North Africa
8
16:00 – 17:30 Uhr
DREI NÜSSE FÜR PRÄSIDENT ERDOĞAN
Gibt es die realistische Chance einer Partnerschaft mit der EU oder bleibt es ein Märchen? Ein kritischer Blick auf Wirtschaft, Politik und Ethik.

9
17:30 Uhr
SECHS STUNDEN IM PALAST DES PRÄSIDENTEN.
WIE ERDOĞAN DAS GESPRÄCH MIT DER ARD SUCHTE.

Prof. Sigmund Gottlieb, Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens von 1995-2017, berichtet von seinem Interview mit Recep Tayyip Erdoğan
10
Ab 19:30 Uhr
FESTLICHE ABENDVERANSTALTUNG
UND EUROPÄISCHES GALADINNER

MODERATION: Daniel Auwermann and Katrina Jordan

Europa – Gespaltene Gesellschaften, Ruck durch den Kontinent, neue Möglichkeiten

Den Traum einer friedlichen, gemeinsamen Zukunft vor Augen, haben die Gründungsmitglieder der EU vor sechzig Jahren mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge den Grundstein für ein ehrgeiziges Integrationsprojekt gelegt: Europa. Wo aber steht Europa im Jahr 2017? Jüngste Wahlen zeigen Fortschrittsdenken an Stelle von zeitweisem Stillstand und doch steht die Frage im Raum: Muss ein Ruck durch den Kontinent gehen, der das Bewusstsein für die Grundidee der EU schärft?

Der Kongress findet Ende September statt, die Ergebnisse der Bundestagswahl und auch das von Jean-Claude Juncker präferierte Szenario für Europa sind dann bekannt. Welches Projekt ist Europa im Herbst und wie wird es damit weitergehen? Welche Chancen bietet Europa?

#Deutschland und Österreich: Beide verfügen über ein enormes wirtschaftliches Potential. Diskutieren Sie mit namhaften Entscheidern darüber, wie die Nachbarländer noch besser voneinander profitieren können.
#Zukunft: Die Generation Y ist weltweit anspruchsvoll und bestens ausgebildet. Suchen wir gemeinsam nach Wegen, wie Europa ein attraktives Zuhause und Perspektive für diese Generation schafft.
#Türkei: Das Land am Bosporus wirft Fragen auf – lassen Sie uns gemeinsam über wirtschaftliche, politische und ethische Aspekte sprechen und darüber, ob und wie eine privilegierte Partnerschaft mit Europa gelingen kann.

#ReThinkEurope ist überzeugt, dass Europa ein Zukunftsprojekt ist, dessen Stärke in seinen Möglichkeiten liegt. Diskutieren Sie mit uns und über 30 hochkarätigen Referenten und lassen Sie uns gemeinsam Brücken bauen – im September 2017 in der Dreiflüssestadt Passau.