Impressionen - Rückblick

Spannende Diskussionen, ungeahnte Blickwechsel, Teilnehmer aus über 20 Nationen und zwei prallgefüllte Tage im Herzen Europas – das war RETHINK EUROPE 2016 mit Prof. Dr. Martin Selmayr (Kabinettchef von Jean-Claude Juncker), Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland), Hubert Barth (Country Managing Partner, EY), Alf Henryk Wulf (Vorstandsvorsitzender, GE Power) und viele weitere namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Religion.


Foto von Webseite_Martin Selmayr“Ich habe von allen Teilnehmern, mit denen ich gesprochen habe, gehört, das sie es genossen haben in einer guten, konstruktiven Atmosphäre über die Welt, über Europa und über den Austausch der Kulturen zu plaudern, sich zu streiten und am Ende wieder zusammen zu finden” – Prof. Dr. Martin Selmayr, Kabinettschef von Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission

“Wenn der Kongress es schafft, zu verdeutlichen, dass Europa wichtg ist, bin ich zutiefst dankbar.” – Dr. Andreas Buske, Vorstandsvorsitzender der Zwiesel Kristallglas AG

“Was mir hier sehr gut gefällt, ist die Mixtur aus Wirtschaft, Politik, Religion und sozialen Einrichtungen sowie die Diskussionsplattform. Die Gespräche finden auf ganz anderen Ebenen statt und man geht auch viel besser aufeinander zu.” – Hubert Barth, Country Managing Partner von EY Deutschland, Ernst & Young GmbH

Foto von Webseite_Alf Henryk Wulf

“Ich bin sehr angetan von der Vielfalt der Betrachtungswinkel, die hier in dem Kongress gewählt werden.” – Alf Henryk Wulf, Vorstandsvorsitzender der GE Power AG

 

“Für die Stadt Passau und die gesamte Region ist der Kongress ein irrsinniger Gewinn. Deswegen gilt der Dank hier der ICUnet.AG für diesen tollen Kongress, der seit über zehn Jahren hier stattfindet und jedes Jahr Ideengeber, Lenker und Entscheider nach Passau bringt und neue Impulse von Passau wieder aussendet” – Dr. Maria Diekmann, Geschäftsführender Vorstand, Innorivers

“Wenn die Rückbesinnung in Europa passiert, dann gibt es, glaube ich, niemanden, der uns das Wasser reichen kann.” – Klaus Hauser, Vice President Building Projects, BMW Group

“In Vielfalt geeint” lautet das Motto der EU. Die Trends zeigen leider in die entgegengesetzte Richtung: “Vielfalt ohne Einheit?” Dieses Spannungsfeld wird bei Ihrem Europa-Kongress in Passau grandios aufgelöst” – Dr. Walter Koren, Wirtschaftskammer Österreich, Leiter der Außenwirtschaft Österreich